Wolfang Hinkel

Vita

Seinen beruflichen Werdegang startete Wolfgang Hinkel 1975 als Werks-Controller beim Verpackungshersteller Schmalbach-Lubeca. Dort durchlief er verschiedene Abteilungen des internationalen Spezialisten für Metall- und Kunststoffverpackungen, bevor er im Jahre 1993 das Controlling für den deutschen Getränkedosen-Bereich mit vier Produktionsstandorten übernahm. In der Zeit von 1993 bis 2002 hat er u.a. sehr erfolgreich den EVA-Tree zur Verbesserung der ökonomischen Wertschöpfung implementiert.
Von 2002 bis 2009 verantwortete Wolfgang Hinkel als Director Finance and Controlling beim amerikanischen Unternehmens Ball Corporation die ökonomischen Belange der Länder Deutschland, Niederlande, Polen und Serbien.
Bei der Ball Packing Europe Metall GmbH und der Ball Trading Germany GmbH ist er seit 2010 als Managing Director tätig.
Seit dem Jahr 2000 war das damals sogenanntene „Dosenpfand“ eine große Herausforderung und ist es bis heute geblieben. Wolfgang Hinkel beschäftigt sich als Berater nach wie vor für eine objektive Darstellung der Einweg- sowie der Mehrwegssysteme.

Branchenansatz

Es hat nur der Erfolg, der weiß, was er nicht kann. Hoffnung ist keine Strategie. Man muss immer schauen, ob noch etwas verbessert werden kann. Dinge zu untersuchen und auf den Prüfstand zu stellen heißt nicht, die Axt anzulegen.

Beratungsschwerpunkte

  • Controlling
  • Optimierung der Wertschöpfungskette
  • Economic Value Added Konzepte für den Mittelstand